„Frühlingserwachen in Italien“

Die schönste Zeit für einen Aktivurlaub

Für Meteorologen beginnt der Frühling bereits am 1. März, kalendarisch ist es aber erst am 20. März soweit. Wirklich Frühling wird es allerdings erst dann, wenn die ersten Sprossen an Bäumen und Büschen austreiben. Während in Skandinavien die kalte Nord- und Ostsee den Frühlingsbeginn oft bis Mitte April hinauszögern, beginnen die Bäume nördlich des Polarkreises sogar erst im Juni zu blühen an. Wer jetzt also schon nach sonnigem Frühlingswetter Ausschau hält, muss sich gen Süden bewegen, denn im Mittelmeerraum kann man bereits Anfang März mit sonnige Tagen rechnen, an denen das Thermometer auch schon mal auf 20 Grad und darüber klettern kann.

Frühlingserwachen im Agriturismo Paganico.
Frühlingserwachen im Agriturismo Paganico.

Die kalten Tage hinter sich lassen

Wenn bei frühlingshaften Temperaturen die Pflanzenwelt der Toskana zu neuem Leben erwacht, beginnt die ideale Zeit für einen Aktivurlaub. Ob mit dem „Drahtesel“ oder auf „Schusters Rappen“ – neben der Bilderbuch-Toskana mit Olivenhainen, Weinbergen und Zypressenwäldern, warten auch ganz andere interessante Landschaften darauf, entdeckt zu werden: Da ist das markante, sanft wellige Hügelland der Crete um Montepulciano und Pienza, die Mittelgebirgsregion des Apenin oder die kaum besiedelte weite Hügellandschaft der Maremma – Landesteile, die für Wanderer und Radler vergleichsweise gut erschlossen sind.

 

Die Toskana per Rad erkunden

Ob anspruchsvolle Routen für ambitionierte Radfahrer oder entspannte Touren für Genussradler – in der Toskana kommt jeder auf seine Kosten. Für Radfahrer, die ihren Aktivurlaub bei uns buchen, stellen wir Karten– und Informationsmaterial zu rund 40 unterschiedlichen Fahrradtouren in der Toskana zur Verfügung, die sich aus einer ansehnlichen Zahl an Einzeletappen zusammensetzen. Je nach Zeit, Lust und Fitness können Sie sogar die ganze Toskana – vom Thyrennischen Meer bis ins Landesinnere “mit dem Rad „erfahren“ und dabei die Kunstschätze und Naturschönheiten dieser geschichtsträchtigen Gegend aus allernächster Nähe kennenlernen. Für Ihre Unterbringung ob im günstigen Zimmer, in einer preiswerten Ferienwohnung oder einem anspruchsvollen Hotelzimmer – und die Unterstellmöglichkeiten für Ihr Fahrrad sorgen wir.

Kleine Werkstatt in Bio-Bauernhof Asciano 1.
Kleine Werkstatt in Bio-Bauernhof Asciano 1.

Auf Schusters Rappen durch die Toskana

Die grünen Hügel der Toskana sind wie geschaffen für entspannte Spaziergänge und längere Wandertouren. Das Wanderwegenetz ist zwar gut ausgebaut, wird aber nicht überall zu hundert Prozent instandgehalten. Neben dem Kartenmaterial, das wir den Urlaubern an die Hand geben, hat sich der Wanderführer für die Toskana bewährt, in dem 35 ausgesuchte Touren – von einfach bis anspruchsvoll – mit genauer Karte und Höhenprofil vorgestellt werden. Da aber selbst die aktuellste Wanderkarte einen ortskundigen Wanderführer nicht ersetzen kann, empfehlen wir allen, die bei längere Wandertouren auf Nummer sicher gehen wollen, einen erfahrenen Scout dazu zu buchen.

Wandern in Caprese
Wandern in Caprese

Aktivurlaub auf Sardinien

Die Insel Sardinien lässt nicht nur die Herzen von Radlern höherschlagen, auch Wanderer kommen in der wildromantische sardischen Bergwelt, entlang der Steilküsten, Traumstrände und einsamen Buchten voll auf ihre Kosten. Die wild-romantische Insel ist aber auch ein Paradies für Reiter, die begleitet vom Klappern der Hufe und dem Schnauben der Tiere Sardinien zwischen Macchia und Felsen, Meeresgischt und Blumenfelden erkunden wollen.

Fahrradfahren in Cabras
Fahrradfahren in Cabras

Wandern auf Sizillien

Mit mehr als 25.000 Quadratkilometern ist Sizilien die größte Insel Italiens und ein Garten Eden für den Aktivurlaub. Dank atemberaubender Natur, geschichtsträchtigen Ortschaften und antiken Ausgrabungsstätten wird der Wanderurlaub auf der Insel zu einem unvergesslichen Erlebnis. Je nach Länge und Schwierigkeitsgrad sind die Wanderrouten so unterschiedlich wie die Landschaften selbst. So bieten der 3.340 Meter hohe Etna und der sizilianische Apennin Bergwanderern ein interessantes Terrain, während auf Genusswanderer in den Küsten-Schutzgebieten, Naturparks und Naturreservaten erstklassige Wandererlebnisse warten.

Frühling in Sizilien
Frühling in Sizilien

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.