„Die heißen Quellen der Toskana“

Natürliche Wellnessoasen inmitten unberührter Natur

Sanus per aquam – gesund durch Wasser, das wussten schon die alten Römer. Und wo heißes Wasser aus der Erde sprudelt, sind Erholung und Entspannung nicht weit. Die Toskana zählt zu den Regionen Italiens mit den meisten Thermalquellen. Ob im Nordwesten am Rande der apuanischen Alpen, südlich von Siena in der Crete Senesi, in der südlichen Maremma oder am Fuß des verloschenen Vulkans Monte Amiata – viele dieser natürlichen Wellnessoasen liegen inmitten unberührter Natur und sind noch ein echter Geheimtipp.

Wellness-Urlaub in der Toskana
Wellness-Urlaub in der Toskana

Vor dem langen Winter noch einmal frische Energien tanken

Um die Abwehrkräfte für den Winter zu stärken, können Thermalbäder wahre Wunder wirken. Im Zusammenspiel von Wärme und Schwerelosigkeit liegt die wohltuende Wirkung. Ist der Körper von warmem Wasser umgeben, steigt die Körpertemperatur an, die Blutgefäße werden erweitert, das Atmen tiefer und mehr lebensnotwendiger Sauerstoff kann aufgenommen werden. Durch die Tragkraft des Wassers verringert sich zudem das Körpergewicht um rund 90 Prozent, so dass der Druck auf Muskeln und Gelenke abnimmt. Darüber hinaus entspannt das warme Wasser den Körper und regt die Freigabe von Endorphinen – den natürlichen Schmerzbekämpfern des Körpers – an. Die Thermalquellen der Toskana enthalten Schwefel, Jod, Brom und andere Spurenelemente, die sich positiv auf rheumatische Erkrankungen, Stoffwechselstörungen, Entzündungen sowie Hautprobleme auswirken können. Deshalb sind Bäder in den Thermalquellen der Toskana auch bestens zur Prävention geeignet.

Terme di Sassetta
Terme di Sassetta

Die Thermalquellen der Toskana

Neben offiziellen Thermalanlagen, zu denen oftmals Wellness-Hotels gehören, gibt es zahlreiche natürliche Quellen, die man ganz und gar kostenlos nutzen kann:

Nicht weit vom Meer in der Maremma, an der Hauptstraße von Grosseto nach Siena befindet sich die Terme di Petriolo. Neben einem Hotel mit Thermalzentrum, kann man hier in Naturwannen im heißen Wasser entspannen und dabei die herrliche Natur genießen.

Die Terme di Saturnia ist eine der bekanntesten Thermalquellen der Toskana und für Gäste des Agriturismo Saturnia liegt sie gleich vor der Haustür. Von den Schwefelquellen und dem „Cascate del Molino“ (auch „Cascate del Gorello“ genannt), einem traumhaften Wasserfall, hat schon Dante in seiner „Divina Commedia“ geschwärmt.

Die wohl spektakulärsten Quellen, die Bagni San Filippo liegen am Fuß des Monte Amiata in der Provinz Siena. Das kleine Thermalbad zählt zu den ältesten, direkt aus einer heißen Quelle gespeisten Heilbädern der Welt.

Der Sage nach wurden die Bagni Chiusini in San Casciano dei Bagni (zu Deutsch: Bäder von San Casciano) von den Etruskern gegründet. Im Ort gibt es mehr als 40 Quellen mit einer Durchschnittstemperatur von 40 Grad, die mit mehr als fünf Millionen Litern die drittgrößte Menge Thermalwasser an die Oberfläche befördern.

In landschaftlich schöner Lage zwischen San Quirico d’Orcia und Pienza liegt der Thermalort Bagno Vignoni mit seinem antiken Thermalbecken im historischen Zentrum. In diesem Becken darf man zwar längst nicht mehr baden, dafür wird etwas unterhalb des Ortes eine natürliche Badestelle von einem kleinen Thermalbach gespeist. Für Ihren Wellness-Urlaub empfehlen wir das chamante Bed & Breakfeast-Hotel Castel del Piano.

Terme di Saturnia - Cascate del Mulino
Terme di Saturnia – Cascate del Mulino

Wellness und Kurlaub

Sie wollen in Ihrem Urlaub so richtig abschalten und sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen? Dann empfehlen wir Ihnen:

Die Grotta Giusti, die Thermalgrotte, in Monsummano. Sie ist ein wahres Geschenk der Natur. Auf dem Weg zum tiefsten Teil der Grotte passiert man „Paradiso“ (Himmel), „Purgatorio“ (Fegefeuer) und „Inferno“ (Hölle), in denen es nach und nach immer wärmer wird. Im Limbus (Vorhölle) befindet sich ein kleiner See, mit einer konstanten Wasser-Temperatur von 36 Grad. Bereits im 19. Jahrhundert hatte Giuseppe Verdi die Thermal-Grotte als „achtes Weltwunder“ bezeichnet und bis heute verzaubert sie ihre Besucher. Gästen des Agriturismo Monsummano werden Sonderpreise für die Thermal- und Wellnessbereiche eingeräumt.

Wellness-Urlaub in der Toskana
Wellness-Urlaub in der Toskana

 

oder die Terme di Sassetta, eine stilvolle Wellness-Einrichtung mit eigener Thermalwasserquelle, die nur fünf Gehminuten vom „Feenhaus„, einem Ferienhaus in wunderschöner Hügellage mitten im Naturschutzgebiet, entfernt liegt.

Wellness-Urlaub in der Toskana
Wellness-Urlaub in der Toskana

Übrigens: In Rapolano, einer bekannten Bäderstadt in der Crete Senesi, können Sie in den Wellnesszentren der beiden Thermalbäder Ihren Urlaub auf dem Bauernhof perfekt mit Entspannung verbinden – und das sogar bis in die Abendstunden hinein.

Wellness-Urlaub in der Toskana
Wellness-Urlaub in der Toskana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.