„Was tun gegen den Herbstblues?“

Ein Kurztrip in die Toskana bringt den Sonnenschein zurück

In weiten Teilen Deutschlands ist das Wetter nur noch grau, nass und trüb. Dunkle Wolken und fallende Blätter drücken auf die Stimmung. Der Herbstblues hat viele von uns schon voll erwischt. Doch es gibt einen Ausweg: In der Toskana liegen die Temperaturen noch immer im T-Shirt-Bereich und der Wetterbericht verspricht acht bis zehn Stunden Sonne täglich. Wer kann, packt die Koffer, reist der Sonne entgegen und zeigt dem Herbstblues die rote Karte.

Sonnenschein in der herbstlichen Toskana
Sonnenschein in der herbstlichen Toskana

Toskana kulinarisch: Noch appetitlicher als im Sommer

Wenn die milden Sonnenstrahlen das Laub der Weinreben in sattes Rot und Gelb tauchen und die silbrig-grün schimmernden Blätter der Olivenbäume leise im Wind rascheln, zeigt sich die Toskana in ihrer ganzen Schönheit und das öno-gastronomische Angebot ist so vielfältig, wie zu keiner anderen Jahreszeit. Und während sich die Weinlese ihrem Ende zu neigt und fleißige Erntehelfer noch die Oliven von den Bäumen pflücken, werden auf den Märkten jetzt frische Steinpilze, Marroni, Trüffel oder Wildschwein feilgeboten. In Florenz, Pisa oder einem der vielen beschaulichen Dörfer – überall ist man in Feierlaune, um mit Musik, Kultur und kulinarischen Angeboten die besonderen Früchte des Herbstes zu feiern.

Feierlaune in der Toskana
Feierlaune in der Toskana

Fest der Kastanie, des Trüffels und des ersten neuen Weins

Gerade jetzt hält die Toskana kulinarisch nur das Beste bereit, was die Natur zu bieten hat. Und jede Spezialität hat ihr eigenes Fest. Doch ob beim „Festa dell‘ Olio“ in Montelaterone, dem Wildschweinfest in Piombino, dem Kastanienfest in Fivizzano oder beim „Mosta Mercato del Tartufo Bianco“, einer öno-gastromomischen Veranstaltung rund um die weißen Trüffel, man kann nicht nur die typisch toskanischen Spezialitäten genießen, man taucht auch ein Stück weit in die italienische Lebensart ein.

Weinprobe auf dem Gut Castelvecchio

Ohne die edlen Weine der Region ist die Toskana kulinarisch nicht vorstellbar und eine Weinprobe ist für jeden Urlauber obligatorisch. Ein Besuch auf dem Weingut Castelvecchio verspricht zum Beispiel eine ganz besonders faszinierende Erfahrung: Noch bis Anfang Dezember lagern im Speicher über den Kellergewölben ausgewählte Trauben zum Trocknen, die für den Vinsanto, einen klassischen Dessertwein, benötigt werden. Die Besichtigung des Weinguts ist übrigens auch für Kinder spannend, denn während sich die Großen nach dem Rundgang um einen großen Tisch zur Weinprobe versammeln, werden die kleinen Käste mit einer Merenda, dem typisch italienischen Pausenimbiss aus langen Brotscheiben mit Salz und Olivenöl, verwöhnt – ganz so wie es die Mütter in Italien nachmittags mit den eigenen Kindern machen.

Wine-Tasting Time
Wine-Tasting Time

Kochen lernen wie eine italienische Mama

Wenn Sie die Toskana kulinarisch erleben wollen und wissen möchten, wie es in einer Landküche zu „Omas Zeiten“ zuging, lüften wir die Geheimnisse der toskanischen Küche in einem gleichermaßen lehrreichen wie auch geselligen Kochkurs für Sie. Begleitet von hervorragenden Toskana-Weinen sitzen am Ende alle gemeinsam bei Tisch und genießen in geselliger Runde die selbst zubereiteten Köstlichkeiten.

Tipp: Sie haben Appetit bekommen? Für Kurzentschlossene gibt es zahlreiche Last-Minute-Angebote zu besonders günstigen Konditionen.

einzigartiger Tagliatelle-Macher
einzigartiger Tagliatelle-Macher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.