Von Barock bis Pop

Von Barock bis Pop

Mit sechs Saiten in die Toskana

Gitarrenworkshop in der Toskana
Abschlusskonzert des diesjährigen Gitarrenworkshop in der Toskana. Fotos: Peter Meier

Peter Meiers musikalische Vita ist beeindruckend und seine Gitarren-Schüler*innen schätzen ihn als geduldigen Lehrer auf ihrem individuellen Weg zum besseren Gitarristen.

Gitarrenworkshop in der Toskana

Schon seit Anfang der 1990er Jahre organisiert er für begeisterte Amateurspieler*innen im Sommer einen Gitarrenworkshop in der Toskana. „Es ist eine so schöne Art in der wundervollen Landschaft zu unterrichten“, sagt er. Die Teilnehmer*innen seien dort besonders offen und aufnahmefähig, weil man sich ein bisschen wie im Urlaub fühle. „Auch die Kommunikation untereinander und das gemeinsame Spielen machen das Lernen leichter“, so Peter Meier. In der letzten Augustwoche fand sein diesjähriger Sommerworkshop erstmals im Ferienhaus InToscana statt. Die sechs großzügigen Appartements und der Blick auf den wunderschönen 6.000 Quadratmeter großen Garten schufen eine inspirierende Atmosphäre für die neun aktiven Gitarristen*innen. Während am Vormittag etwa zweieinhalb Stunden Technik, Ensemble, Improvisation, Rhythmus und etwas Theorie auf dem Programm standen, waren die Nachmittage dem individuellen Einzelunterricht vorbehalten. „In der einen Woche haben alle  große Fortschritte gemacht“, freut sich Peter Meier, „so dass das gemeinsam einstudierte Schlusskonzert mit Stücken von Barock bis Pop zum musikalischen Höhepunkt des diesjährigen Gitarrenworkshop in der Toskana wurde“.

Ideale Betreuung im InToscana

„Das mittelalterliche Dorf Terricciola mit kleinen Geschäften, Bars und Restaurants liegt nur zehn Gehminuten vom InToscana entfernt“, erklärt Peter Meier, „was die Teilnehmer*innen als besonders angenehm empfunden haben“. Auch, dass man mit Elisa und Davide deutsch kommunizieren kann, habe vieles einfacher gemacht und ihre persönlichen Ausflugs- und Restaurant-Tipps sowie ein gemeinsamer Abend mit Weinprobe lassen diese Gitarrenwoche sicher noch lange bei den Teilnehmern nachklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.