Herr Christof Glusk aus Schwanewede (D), Aufenthalt September 2016 im Landhaus Chianni 4

Herr Christof Glusk aus Schwanewede (D), Aufenthalt September 2016 im Landhaus Chianni 4

Herr Christof Glusk aus Schwanewede (D), Aufenthalt September 2016 im Landhaus Chianni 4 -----Ursprüngliche Nachricht----- Von: Herr Christof Glusk Gesendet: Do 06.10.2016 22:45 An: Elisa Santoni Betreff: WG: Feedback/Rückmeldung: Ihr Urlaub in der Toskana 2016 Liebe Frau Santoni, hier nun endlich unser versprochenes Feedback, welches Sie natürlich veröffentlichen dürfen: Gemeinsam mit unserem Hund haben mein Mann und ich nun schon zum zweiten Mal unseren Urlaub im wunderschönen Landhaus Chianni 4 verbracht. In Größe und Aufteilung ist es perfekt geeignet für zwei Personen oder eine 4-köpfige Familie. Gestaltung und Einrichtung sind bis ins Detail wunderschön, kurzum: Wer rustikale Steinhäuser mag, wird dieses Haus lieben! Auf der großzügig überdachten Terrasse kann man entspannt auch mal einen lauen Sommerregen genießen. Auch der Garten ist ideal, da wirklich komplett umzäunt und somit absolut ausbruchsicher für Vierbeiner. Die lange Auffahrt bietet zudem eine gewisse Abgeschiedenheit und Privatsphäre, wobei wir während unseres Urlaubs sowieso das Gefühl hatten, das gesamte Anwesen (das nebenbei gesagt aufgrund der oberen Hanglage eine herrliche Aussicht auf die umliegende Gegend erlaubt) für uns allein zu haben, so ungestört waren wir. Als Ausgangspunkt für Ausflüge liegt das Haus sehr günstig, so dass man gut Tagestouren in die umliegenden sehenswerten Städte einplanen kann. Wir haben v.a. mit dem Auto die gesamte umliegende Gegend (natürlich inklusive Chianti-Gebiet –die SR 222 sollte man auf jeden Fall komplett abfahren- und auch Etruskische Riviera) erkundet, wobei wir die herrliche Landschaft genießen und mit dem Hund immer wieder für Spaziergänge pausieren konnten. Es ist wirklich zu empfehlen, anhand einer guten Karte auch ganz spontan und ohne fixes Ziel Tagestouren zu planen. Die Landschaft ist so schön, dass man sich gar nicht an ihr sattsehen kann. Tatsächlich haben wir einige der schönsten Ausblicke auf Strecken erlebt, die nicht einmal als besonders sehenswert in der Karte gekennzeichnet waren. Das Highlight am Ende eines Tages war stets das ausgezeichnete Essen der La Botteghina, wo die Pasta nicht nur als hausgemacht auf der Karte steht, sondern es auch wirklich ist. Ravioli con sugo bianco oder profumo di tartufo, Papardelle ai cinghiale oder funghi: Ein Gedicht! Das dort servierte bistecca ai ferri stammt tatsächlich vom toskanischen Chianina-Rind und ob es gerade trippa gibt, fragte(n) (dieses wie letztes Jahr) nicht nur mein Mann, sondern auch die vielen dort verkehrenden Italiener. Tempi passati, purtroppo. Ja, leider verflog unsere Zeit dort wie im Flug, so dass wir uns fragen müssen: Was spricht eigentlich gegen 3 x Chianni 4? Liebe Frau Santoni, wir sind froh, Sie und darüber dieses schöne Haus gefunden zu haben! Ganz herzliche Grüße senden Ihnen Nicola & Christof Glusk mit Zeus

Landhaus Chianni 4 6. Oktober 2016