Fam. Martina Martin aus Kirchenlamitz (DE), Aufenthalt Mai/Juni 2017 in der Ferienwohnung Chianni 6

Fam. Martina Martin aus Kirchenlamitz (DE), Aufenthalt Mai/Juni 2017 in der Ferienwohnung Chianni 6

Fam. Martina Martin aus Kirchenlamitz (DE), Aufenthalt Mai/Juni 2017 in der Ferienwohnung Chianni 6 -----Ursprüngliche Nachricht----- Von: Martina Martin Gesendet: Mi 05.07.2017 20:08 An: Elisa Santoni Betreff: Re: Feedback/Rückmeldung: Ihr Urlaub in der Toskana 2017 Liebe Frau Santoni, zuerst möchte ich mich bei Ihnen für Ihre wunderbare Webseite und Ihre Mühe bei unserer Umbuchung bedanken! Wir waren mit 2 Personen und 3 Hunden Ende Mai/Anfang Juni zwei Wochen in der Ferienwohnung Chianni 6. Es handelt sich dabei um einen abgetrennten Hausteil, unten die Küche mit Esstisch und einem Schlafsofa, oben Bad und Schlafzimmer. Ein kleiner umzäunter Garten schließt sich drei Schritte gegenüber an, vor dem Eingang gibt es stark abgewohnte Gartenmöbel. Parkmöglichkeiten bestehen etwas oberhalb. Das Häuschen ist einfach aber ganz schön eingerichtet. Ein einziger Schrank befindet sich oben im Schlafzimmer, eine Garderobe oder auch Haken in der Wand gibt es nicht. Die Küche ist recht spartanisch ausgestattet - für mehr als 2 Personen gibt es kein Geschirr. Eine Waschmaschine haben wir nicht vermisst. Für uns beide hat auch alles ausgereicht und wir haben uns sehr wohl gefühlt. So - und nach den Fakten nun zum Gesamteindruck des Urlaubs: Einfach wunderschön! Für mich war es der erste Urlaub in der Toskana und ich bin restlos begeistert. Chianni liegt recht zentral, meint man. Für jede Fahrt nach Volterra, Pisa oder ans Meer muss man aber viel Zeit einkalkulieren, die Hügellandschaft scheint endlos zu sein – obwohl "alles" in nur etwa 40 km Entfernung liegt, fährt man bis zu anderthalb Stunden. Daran muss man wohl gewöhnt sein und man hat ja Urlaub. Vielleicht ist es deshalb auch in Chianni selbst so schön? Das Städtchen liegt inmitten von Olivenhainen auf einem Hügel mit spektakulären Ausblicken (auch nachts). Man beobachtet ein reges Miteinander: In der "Bar Centrale" trifft man sich, dort kann man auch freies WLan nutzen. Wir kamen - wohl auch wegen unserer Hunde - recht schnell ins Gespräch. Im Ort gibt es mehrere winzige Lebensmittelgeschäfte, einen Metzger und ein Modegeschäft mit einer seltsam-riesigen Auswahl an Unterwäsche (bis unter die Decke). Man kann sich also rundrum gut versorgen und gleich benachbart gibt es ein gutes Restaurant. Ein Nachbar gab uns einen Tipp für den Hundestrand in Marina di Bibbona, das hat sich gelohnt (1,5 Std. Fahrt einfach). Der Strand ist sehr lang und es gibt Hütten aus Treibholz, in denen man Schatten finden kann. Überhaupt ist man unseren Hunden überall sehr freundlich begegnet, in Pisa haben wir sogar kurz dem schiefen Turm die Show gestohlen. Fazit: Vom ersten Tag an waren wir in Chianni zuhause und haben jede Stunde genossen. Gerne kommen wir wieder, auch nach Chianni 6. Liebe Frau Santoni, gerne können Sie unsere Nachricht veröffentlichen. Auf Ihre Webseite bin ich durch googeln (Hund, Italien) gestoßen und habe Sie auch schon weiter empfohlen. Viele Grüße Martina Martin

Ferienwohnung Chianni 6 5. Juli 2017